Rhein-Engel Nr. 14 – Der Gebrochene

Standard

Rhein-Engel 14 – Der Gebrochene

Advertisements

Sonnengrau

Standard
Sonnengrau

 

….ist keine Farbe im eigentlichen Sinn. Es ist wie ein Schatten, der sich über den Asphalt zieht. Er dringt in dich ein, umhüllt dich und lässt dich nicht entkommen. Sonnengrau ist Umhüllung und Entblößung zugleich. Umhüllt mit dem Gefühl der Traurigkeit, die du kennst und entblößt wenn du drüber sprichst. Du kannst nichts dagegen tun. Man kann es nicht verstehen.

Ab und an kommt ein wenig Licht durch. Es spinnt seine feinen Fäden wie Sonne durch das Grau, die kleine Spalten bilden. Dann kannst du hinaus sehen und die Farben erkennen, die durch das Fenster eindringen wollen. Wie eine andere weit entfernte Welt. Doch das Sonnengrau merkt dies sofort und schließt schnell die Lamellen.

Du willst es erfassen, einfangen und loswerden, aber der Dunst ist zu stark. Wenn der Herbst kommt und die Tage dunkler sind, hat die Sonne nicht genug Kraft für das Grau. So scheinst du ausgeliefert zu sein. Doch irgendwo kommt irgendwann dann eine Hand und wischt mit einer Bewegung den Dunst weg. Es ist die Liebe. Sie ist stärker als alles Grau und du spürst die Sonne mit Wärme und Licht.

 

Kreativer Austausch in Pöllau

Standard
Kreativer Austausch in Pöllau

In diesem Sommer war es endlich soweit. Meine Reiseplanungen führten mich nach vielen Jahren der freundschaftlichen Verbindung zu Rainers Kunstfabrik in den Naturpark Pöllau. Ziel war es, mit ihm zusammen meine eigene Idee einer Vase umzusetzen. Nach anfänglichen Planungen mussten wir – wie es eben so oft geht – die Ursprungsidee dann verändern.

Das schöne dabei ist, dass wir ein Stück Nussbaum aus einem Garten verwendet haben und somit ein Stück seiner Heimat nun bei mir steht. Wie euch – bei regelmäßiger Verfolgung meines Blogs – bekannt ist, gibt es leider genug Holz aus der Gartenzerstörung seitens unserer Eigentümer. Ich habe ihm versprochen, ein besonderes Stück Holz im Austausch zu schicken, damit auch ein Stück Köln in Pöllau verweilen kann. Ganz herzlichen Dank für die wundervolle Arbeit @ Rainer: Ich freue mich schon auf deine Umsetzung!

Hier das Ergebnis:

 

Rhein-Engel Nr. 13 – Der Eigenartige

Standard

Diesen Engel habe ich den Eigenartigen genannt, da er sich von der gesamten Serie vom Aussehen her abhebt. Die Form des Holzes, die Farbe des Steines und die Flügel. So ist er auf seine Weise auch einzigartig.

Handtuchhalter – Upcycling

Standard

Der Keller ist voll und die Dinge warten nur auf ihre Veränderung. Wie im Film „Herr der Ringe“: „Die Welt ist im Wandel….“, so auch meine Gegenstände, die ich auf Flohmärkten ergattere.

Dieser Handtuchhalter für die Küche ist ein Zeitzeuge von einem früheren Leben. Damals hatte man noch die mit Sprüchen gestickten Leinentücher davor gehängt. Eine andere Möglichkeit wären Kaffeetassen oder ähnliches. Der Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt. Deshalb habe ich mich für die alten Fotos auf einem Geschenkpapier mit dem Thema Kaffee entschieden.

Da durch das Schleifen das Holz wieder ganz hell wurde, habe ich ein paar dunkelbraune Naturpigmente in den Lack gegeben. So passt jetzt alles gut zusammen und das Holz kommt besser zur Wirkung.

Vorderansicht

seitliche Ansicht

Kurzreise Thüringer Wald – Eisenach

Galerie