Schlagwort-Archive: Miteinander

Roh (Lektion: Raum zum Schreiben)

Standard

Was fällt mir denn ein, wenn ich an das Wort roh denke? Ach, das rohe Ei, der rohe Schinken, das rohe Tartar… Der rohe Mensch oder ist es doch eher das Wort rau, welches dazu passt? Jetzt bin ich ein wenig verwirrt. Roh! Was bedeutet das? Bin ich roh, weil ich noch nicht gekocht wurde oder vielleicht weil ich nicht einfühlsam genug gegenüber meiner Mitmenschen bin? Interessante Frage, oder?

Wer bestimmt denn, was roh ist. Schmeckt die Austernmuschel denn besser, wenn sie gekocht ist oder doch roh? Auch das wird man nicht eindeutig beantworten können, denn die Geschmäcker sind verschieden und mit den Franzosen will ich mich schon gar nicht darüber streiten.

Ist der rohe Schinken tatsächlich rohes Fleisch oder warum heißt der so? Auch die offene Wunde hat rohes Fleisch was nicht bedeutet, dass wir es essen sollten. Wenn ich daran denke, möchte ich den rohen Schinken doch lieber nicht essen. Nun frage ich mich, wer hat die Bedeutung dieses Wortes „roh“ denn festgelegt. Was sagt denn Wikipedia dazu? Folgendes Zitat:

  • Rohkost, zum einen Lebensmittel, die ohne vorherige Hitzebehandlung wie Kochen, Braten oder Backen verzehrt werden, zum anderen auch Nahrung, die völlig unverarbeitet im Naturzustand gegessen wird
  • unzivilisiertes, grobes Verhalten

Oh, wenn ich mir den letzten Punkt ansehe, möchte ich lieber gar nicht weiter über dieses Wort nachdenken. Denn so wie die Menschen in dieser Welt miteinander umgehen, sollte man lieber darüber nachdenken, was das Wort gekocht bedeutet.

Advertisements

von Ohnmacht und Verzweiflung

Standard
von Ohnmacht und Verzweiflung

Zeitung lesen, Ziel eingeben, Lippen schminken, Gestikulierend erzählen, in der Gegend schauen, Rauchen, im Fußraum wühlen, aussteigen, Jacke ausziehen, Knutschen, Singen, Essen, Trinken, Ablage wühlen, in Handtasche kramen, Kind versorgen, dem Freund zurufen, den Radfahrer übersehen, plötzlich ohne Grund bremsen, nicht blinken, viel zu schnell und unkontrolliert fahren, Überholmanöver, schleichen, Andere behindern

das alles tun sie, die Autofahrer, nur nicht das, was angebracht wäre – einfach mal

das Auto fahren und mal daran denken, dass man – egal ob Rad oder Auto – nicht alleine auf der Straße ist und die anderen Verkehrsteilnehmer keine Glaskugel haben!

Ne ne – da bin ich echt von 0 auf 500 und kurz vor dem Herzinfarkt!

So – jetzt bin ich wieder auf NULL

3 x Kölle Alaaf

Standard

Baal ess ed widder su wigg. Dann trecke mer Kölsche widder met dem Schull-, Veedels- un dem Rusemondachszoch durch Kölle. Dat ess d’r Höhepunk för d’r Kölsche Jecke. Ooch wenn mer immer zo winnich Kamelle un Strüssjer för de Minsche hät, ess ed wunderschön em Zoch met zo jon.

 

DSC01675