Schlagwort-Archive: Objekte

Rhein-Engel Nr. 17 – Der Liegende

Standard

Rhein-Engel Nr. 17 – Der Liegende

Advertisements

Rhein-Engel Nr. 13 – Der Eigenartige

Standard

Diesen Engel habe ich den Eigenartigen genannt, da er sich von der gesamten Serie vom Aussehen her abhebt. Die Form des Holzes, die Farbe des Steines und die Flügel. So ist er auf seine Weise auch einzigartig.

grüner Berg

Standard

Ein Unbekannter hat folgenden Satz gesagt: „Berge sind Briefbeschwerer der Natur“

Das ist ein schönes Zitat für diesen Stein. Leider habe ich vergessen, um welchen Stein es sich handelt. Auf jeden Fall ist dieser sehr sensibel in seinen Schichten. Alles was ich angefangen habe wollte nicht in seiner Gestalt bleiben. So habe ich mich schließlich an den Berg angepasst und er ist einfach das geblieben, was er schon ursprünglich war. Besonders hebt sich hier das Farbspiel hervor. Es ist wundervoll, was die Natur uns bietet. So müssen wir es auch nicht immer zwingend verändern, damit es wirken kann. Auch kann er, wie im Zitat erwähnt, tatsächlich als Briefbeschwerer verwendet werden.

 

Kopf aus Speckstein

Standard

Dieser Kopf ist aus dem schwarzweißem China-Speckstein hergestellt. Das schöne an diesem Stein ist, dass er nur Härtegrad 1 hat und sehr gut mit Raspeln bearbeitet werden kann. Mir gefällt besonders gut die durchscheinende Struktur und die durchgezogenen Einlagerungen. So ist es immer ein spannender Augenblick, ob die Form auch mit der Farbe bzw. Struktur des Steines harmonisiert. In diesem Fall – so finde ich – besonders schön.

Ein sehr schönes Sprichwort aus Kuba habe ich dazu gefunden:

Jeder Kopf ist eine Welt!

Übergänge

Standard

Bertolt Brecht sagt:

«Ich sitze am Straßenrand. Der Fahrer wechselt das Rad. Ich bin nicht gern, wo ich herkomme. Ich bin nicht gern, wo ich hinfahre. Warum sehe ich den Radwechsel mit Ungeduld?»

Das passt gut zu diesem Stein. Er hat so viele Farben und Einschlüsse im Ganzen, dass mir sofort das Wort Übergänge einfiel. Wir alle leben in Veränderung, der eine mehr, der andere weniger. Jeder so viel, wie er verträgt oder mutig genug ist, eine neue Sichtweise zu erlangen um dann seine Komfort-Zone zu verlassen. Somit steht der Stein auch für Veränderung und Verharren.

Vorne

Hinten

 

Altes Fenster für’s Bad

Standard

Dieses alte Holzfenster habe ich mit Spiegel auf dem Flohmarkt ergattert. Es ist schwer als Städter noch an solche Fenster zu kommen, vor allem zu günstigen Preisen.

Deshalb war die Freude groß, auch wenn der Transport über den Flohmarkt ziemlich anstrengend und unhandlich war, denn dieses Fenster hat ziemliches Gewicht. Es hat mir viel Freude bereitet, ihm ein neues „Kleid“ zu verpassen. Die Metallteile sind mit Zapon lackiert, damit sie nicht mehr rosten. Der Griff ist noch funktionstüchtig. Entschuldigt bitte, dass ich vergessen habe, die Spiegel vor dem Fotografieren zu säubern! Weitere Objekte findet ihr auf meiner Homepage.

DSC_2677